RM200-C20
Die RM200-C20

Die RM200 war die kleinste Desktop-Variante von einer ganzen reihe von RISC-Maschinen von SIEMENS-NIXDORF. Diese Maschinen waren die Nachfolger der Intel-Basierten MX300- und MX500-Maschinen. Diese Maschine hatte eine MIPS R4700 CPU mit 133MHz Takt und hatte jeweils zwei EISA- und PCI-Bus-Slots. Diese Maschine konnte mit maximal 256MB RAM ausgestattet werden. Für die RM200 gab es zwei Betriebsysteme: SINIX-N und Windows NT4 (MIPS)

Von der RM200 gab es folgende Varianten:

  • RM200-120 (MIPS R4600 100MHz, max. 128MB RAM, 2 * ISA)
  • RM200-125 (MIPS R4600 100MHz, max. 128MB RAM, 2 * EISA)
  • RM200-C20 (MIPS R4700 133MHz, max. 256MB RAM, 2 * EISA, 2 * PCI)
  • RM200-C40 (MIPS R5000 180MHz, 512KB SLC, max. 256MB RAM, 2 * EISA, 2 * PCI)